Diese post wurde ursprünglich veröffentlicht am diese seite

Bisher war die E-Mobilität bei Jaguar und Land Rover eher ein zartes Pflänzchen. Doch Thierry Bolloré, seit September neuer Chef der JLR-Gruppe, setzt die englischen Marken kompromisslos unter Strom.

Sechs neue Elektrofahrzeuge in fünf Jahren: Land Rover steht unter Strom.

Sechs neue Elektrofahrzeuge in fünf Jahren: Land Rover steht unter Strom.

Foto: Jaguar Land Rover

Der Gran Turismo SV ist zwar nur eine Studie, doch ab 2025 ist Jaguar eine rein elektrische Luxusmarke.

Der Gran Turismo SV ist zwar nur eine Studie, doch ab 2025 ist Jaguar eine rein elektrische Luxusmarke.

Foto: Jaguar Land Rover

1 / 2

«Reimagine» heisst die neue globale Strategie, mit der sich Jaguar Land Rover (JLR) neu erfinden und aufstellen will. Thierry Bolloré, CEO des grössten britischen Autoherstellers, stellte am Montag ein umfassendes Programm vor, das «modernen Luxus, unverwechselbares Design sowie die Elektrifizierung als Kernpunkte» besitzt. Dabei soll Jaguar bereits bis 2025 zu einer vollelektrischen Luxusmarke werden. So wollen sich die Briten für eine nachhaltige Zukunft rüsten und sich weltweit noch stärker als Anbieter von Luxusautomobilen und Dienstleistungen für besonders anspruchsvolle Kunden positionieren. Mit der neuen Strategie will Jaguar Land Rover aber auch seine Verantwortung besser wahrnehmen und für ein Luxusunternehmen neue Massstäbe in Bezug auf die Auswirkungen auf Umwelt und Gesellschaft setzen.

«Die Reimagine-Strategie ermöglicht uns wie nie zuvor, unsere Einzigartigkeit herauszustreichen und zu stärken», sagte Bolloré mit Blick auf die Emotionalität der beiden Premiumhersteller, ihre traditionsreiche Britishness und die Zugehörigkeit zum indischen Tata-Konzern. «Wir nutzen diese Voraussetzungen jetzt, um unser Geschäft, die beiden Marken und das Kundenerlebnis von morgen neu zu definieren.»

Konsequente Elektrifizierung

Den eigentlichen Kern der «Reimagine»-Strategie bildet die konsequente Elektrifizierung der beiden Marken
Jaguar und Land Rover. Und zwar auf separaten Architekturen sowie mit eigenständigen und laut Bolloré «klar differenzierten Persönlichkeiten». Trotz dieser Differenzierung wird die Zahl der Plattformen und Modelle, die in den einzelnen Werken vom Band laufen, gestrafft. So wollen die Briten im Luxussegment neue Standards im Hinblick auf Effizienz, Skalierbarkeit und Qualität etablieren. Dabei setzt man auch in Zukunft auf die bestehenden Werke in Grossbritannien und dem Rest der Welt.

Die Geländewagen- und SUV-Marke Land Rover wird in den kommenden fünf Jahren gleich sechs rein elektrisch angetriebene Modelle auf den Markt bringen; die erste vollelektrische Variante soll 2024 auf die Strasse oder ins Gelände rollen. Jaguar wiederum soll bis Mitte des Jahrzehnts eine Renaissance erleben – als rein elektrische Luxusmarke mit einem neuen Portfolio, das emotional ansprechendes Design und fortschrittliche Technologien vereint. Bis 2030 plant Jaguar Land Rover jede Baureihe mit vollelektrischen Antrieben anzubieten. Dann sollen 100 Prozent der Jaguar-Verkäufe und 60 Prozent des Land-Rover-Absatzes auf rein elektrisch angetriebene Modelle ohne lokale Emissionen entfallen. Der für dieses Jahr erwartete Nachfolger der Luxuslimousine XJ wurde vorerst gestoppt.

Jaguar Land Rover CEO Thierry Bolloré: «‹Reimagine› kombiniert modernen Luxus, einzigartiges Design und Nachhaltigkeit.»

Jaguar Land Rover CEO Thierry Bolloré: «‹Reimagine› kombiniert modernen Luxus, einzigartiges Design und Nachhaltigkeit.»

Foto: Jaguar Land Rover

Einzelgänger: Der I-Pace ist derzeit noch der einzige vollelektrische Jaguar.

Einzelgänger: Der I-Pace ist derzeit noch der einzige vollelektrische Jaguar.

Foto: Jaguar Land Rover

1 / 2

Doch die Briten konzentrieren sich nicht nur auf die lokalen Emissionen ihrer Fahrzeuge, sondern streben bis im Jahr 2039 an, in ihren Produkten und Standorten sowie in der Lieferkette komplett ohne Kohlendioxidemissionen auszukommen. Dazu arbeitet JLR überraschenderweise auch an Fahrzeugen mit Brennstoffzellenantrieb und sauberem Wasserstoff. Hier laufen die Entwicklungen bereits, gestützt von einem langfristig angelegten Investitionsprogramm – innerhalb des nächsten Jahres sollen erste Prototypen mit Brennstoffzelle zur Erprobung auf britischen Strassen rollen.

3,1 Milliarden Franken pro Jahr

Für den Erfolg der anspruchsvollen «Reimagine»-Strategie spielt die Nachhaltigkeit eine entscheidende Rolle: Denn Jaguar Land Rover will im Luxussegment neue Massstäbe im Hinblick auf Ökologie und gesellschaftliche Verantwortung setzen. Ein neu gegründetes Kernteam in der Unternehmenszentrale in Gaydon soll in den Bereichen Materialwirtschaft, Technologien, Produktion, Service und Kreislaufwirtschaft neue Wege finden, um nachhaltiger und profitabler zu werden.

Rund 2,5 Milliarden Pfund Sterling (circa 3,1 Milliarden CHF) wird Jaguar Land Rover jährlich in Elektrifizierung und die Entwicklung vernetzter Dienste investieren, wozu auch datenzentrierte Technologien zur Optimierung der Fahrzeugnutzung zählen.

Publiziert: 17.02.2021, 14:00